Nano-Veredelung

„Nano“ kommt aus dem Griechischen sowie aus dem Lateinischen und bedeutet „Zwerg“. Der Begriff findet u.a. Verwendung als Abkürzung für 1 Milliardstel. So wird nano innerhalb des metrischen Systems als ein Milliardstel von einem Meter (1nm) definiert bzw. als der millionste Teil eines Millimeters. Somit befindet man sich schon im Bereich der Atome und Moleküle.

Gegenstand der Nano-Technologie ist der gezielte Aufbau von kleinsten Struktureinheiten und Teilchen aus dem Baukasten des Periodensystems der Elemente, um damit Werkstoffe / Materialien mit neuen Eigenschaften, winzigste Maschinen und ganze Systeme herzustellen.
Die Eigenschaften sind u.a. Transparenz, Kratz- und Abriebfestigkeit, chemische Stabilität, elektrische Leitfähigkeit oder Korrosionsschutz. Einige Merkmale können beliebig miteinander kombiniert werden. Dadurch entstehen multifunktionale Produktinnovationen, wie z.B. permanente Anti-Haft-Veredelungen auf Glas, Keramik, Metallen, Kratzfest-Systeme für Kunststoffe uvm..
Diese neue Materialien erlauben die Produktion von Alltagsprodukten, wie Regen-/ Schmutzabweiser, Sonnenschutzmittel, Verbundstoffe für Autos, Wundverbände mit antibiotischen Eigenschaften usw..

Deutschland nimmt hierbei die führende Rolle ein und steckte weit über 1 Milliarde Dollar in die Förderung der Nano-Forschung. IBM, Fujitsu und Intel arbeiten z.B. an mikroskopisch kleinen Chips mit Nanotechnik.

Die Nano-Technologie erschliesst völlig neue Anwendungsmöglichkeiten, die z. B. Eigenschaften von behandelten Materialien / Oberflächen revolutionierend verändern. Es dauerte über 40 Jahre, bis die industriellen Vorraussetzungen geschaffen waren um die Nano-Technik umzusetzen. Die Nano-Technik ist hauptsächlich eine Materialtechnologie, welche eine Kombination aus organischen als auch anorganischen Mikropartikeln darstellt

Zum Vergleich:
Ein Nano-Strukturelement verhält sich in der Grösse zu einem Fussball, wie der Fussball zur Erde. Bisher war die Konstruktion in Nanodimensionen eine Domäne der Natur: Seit Jahrmillionen „baut“ sie nach diesem bewährten Grundprinzip unsere Welt aus Pflanzen, Tieren und Menschen. Darauf greift jetzt auch die Nano-Technologie zurück.

nano3 nano2 nano